Unterstützung des Verbandes von Leukämie und Morbus Crohn in Čakovec

Seit kurzem sind wir in das humanitäre Projekt „Plastikstöpsel für teure Medikamente“ involviert. Hierbei handelt es sich um den Transport, die Sammlung und die zeitlich begrenzte Lagerung von Plastikstöpseln um teure Medikamente für Morbus Krohn und Leukämie zu finanzieren.

Ziel des Projektes ist, durch das Sammeln von Plastikstöpseln soziales Unternehmertum zu fördern. Es soll hier speziell in in zukünftiges soziales Unternehmertum investiert werden. Das Projekt wurde von UOLL Kroatien ins Leben gerufen. UOLL Kroatien sucht eine große Zahl von Freiwilligen, die gemeinsam mit Mitgliedern der Sozialkooperative Halycanum die gesammelten Stöpsel recyceln und neue Produkte daraus schaffen. Durch den Verkauf der Produkte und/oder der recycelten Rohstoffe wird die Anschaffung teurer Medikamente co-finanziert. Diese Medikamente werden normalerweise von der HZZO finanziert und dienen der Behandlung von schweren Krankheiten.
Bis jetzt konnten eine große Anzahl an Schulen, Kindergärten, Fabriken, Unternehmen, Aktiengesellschaften, Verbandsmitglieder usw. motiviert werden, Stöpsel zu sammeln.

Die Vision des Projektes ist, dass Sponsoren und/oder staatliche Institutionen jeden Kindergarten, jede Schule und jedes sozial verantwortliche Unternehmen besuchen, um Umweltschutzaktivitäten zu promoten. Im Sinne von: „Hilf der Umwelt – hilf den Patienten!“

Vielen Dank an alle, die dem Aufruf von UOLL Kroatien gefolgt sind und sich an diesem noblen Projekt beteiligen! Somit kann der Umwelt und schwer kranken Menschen gleichzeitig geholfen werden!